Ohrakupunktur

 
 
Die Ohrakupunktur beruht auf der Theorie, dass das Ohr einem auf dem Kopf liegenden Embryo ähnelt. Diese Entsprechungen macht sich der Therapeut zunutze, um die richtigen Punkte zu nadeln.
 
Bei der Ohrakupunktur werden drucksensible, elektrisch meßbare Punkte der Ohrmuschel zur Diagnostik und zur Behandlung mechanisch oder elektrisch gereizt.
Alternativ kann in Einzelfällen z.B. bei Kindern per Akupressur mittels mit Ohrsamen versehenen Pflastern therapiert werden.
(Mechanische Reizung durch Druck anstatt Nadeln)
 

                                                                                               

 Haupteinsatzgebiete der Ohrreflextherapie sind:

  • Schmerzen jeglicher Herkunft
  • Raucherentwöhnung
  • Funktionelle Beschwerden, wie Tinnitus, Migräne und vieles mehr.
                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld