Spenglersan Kolloid Blut-Test

Beurteilung der Reaktion zwischen Patientenblut und bestimmter Testseren.
Beruht auf der Theorie, dass best. Erkrankungen von Mischinfektionen verschiedener Erreger herrühren.
 
Die Spenglersan Kolloide finden in der Alternativmedizin sowohl diagnostische wie auch therapeutische Verwendung.
Es steht ein Testsatz zur Verfügung, der die 10 Spenglersan Kolloide in Pipettenflaschen enthält. Der Spenglersan Kolloid Blut-Test ist eine schnelle Diagnosemöglichkeit, die in der Praxis in Anwesenheit des Patienten durchgeführt werden kann. Dazu werden einzelne Tropfen Venenblut auf einer Testfolie mit jeweils einem Tropfen der verschiedenen Spenglersan Kolloide vermischt. Anschließend wird ein Gerinnungsbild beobachtet, das Aufschluss über Belastungen des Organismus geben soll.
Prinzip des Tests ist der Nachweis von Antikörpern im Blut. Dies geschieht mittels einer Verklumpungsreaktion des Bluts auf die Antigene und Antitoxine diverser Bakterienstämme, die jeweils in den verschiedenen Kolloiden in potenzierter Form vorhanden sind. Nur ein passender Antikörper reagiert auf das jeweilige Kolloid.
 
Dadurch kann die Ursache einer Erkrankung eingegrenzt werden, die sehr in einer Mischinfektion und einer Störung des Immunsystems zu finden ist.
Bevorzugt wird dieser Test bei Erkrankungen mit unbekannter Ursache eingesetzt. 
 
Die Auswertung
 
Im Blut eines jeden Menschen sind als Folge früherer Erkrankungen zelluläre Antikörper vorhanden. Das jeweilige Spenglersan Kolloid, das als Antigen wirkt, löst eine Antigen-Antikörper-Reaktion aus, die sich als Zusammenballung darstellt. Der Grad der Zusammenballung ist gleichzeitig ein Anhaltspunkt für die Höhe des Antikörpertiters.
 
Mit der Auswertung der Testergebnisse kann sofort im Beisein des Patienten begonnen werden. Es sollte jedoch nicht länger als 5 Minuten gewartet werden.
Im positiven Fall sind die Zusammenballungen, vor allem auf dem Labor Test-Tisch, mit bloßem Auge erkennbar.
 
 
Die Therapie

Die Kolloide, auf die das Blut mit Verklumpung reagiert hat, werden anschließend zur Therapie eingesetzt. Sie werden vom Patient selbst auf die Haut gesprüht und meist in die       Ellenbeuge eingerieben. Die Wirkstoffe der Spenglersan Kolloide werden über die Haut aufgenommen und dadurch wird das Immunsystem zu neuer Aktivität angeregt und kann gegen die - oft lange zurückliegende - Ursache vorgehen.

 
Spenglersan-Kolloide sind immunbiologische Konstitutionsmittel zur aktiven und passiven Immunisierung. Sie bekämpfen die Ursache der Krankheiten und deren toxische Folgezustände und somit auch zeitversetzt die Symptome. 
 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld